Home / Impressum / Sitemap / Kontakt

Leistungsspektrum Philosophie Schwerpunkte Referenzprojekte Manpower Aktuelles

 

Archiv

Fachinformationen zu den Schwerpunktthemen:

Unternehmens- und Verbandsgeschichte

Geschichtsmarketing für Verbände

Imagebildung und Mitgliederbindung.
In: Verbändereport - Informationsdienst für Führungskräfte der Verbände, Heft 2/2008 (19.3.2008). 

Historisches Firmenimage

Historisches Firmenimage ist einzigartig und unverwechselbar. So funktioniert Geschichtsmarketing.
In: business-wissen.de (Onlineportal, 9.4.2008)

Geschichtsmarketing 
für Mittelstand und
Familienunternehmen I
Die Wirtschaft, 4/2008, Zeitschrift der IHK Bonn/Rhein-Sieg

 

Geschichtsmarketing 
für Mittelstand und
Familienunternehmen II
Die Wirtschaft, 9/2008, Zeitschrift der IHK Bonn/Rhein-Sieg

 

Ressource Unternehmensgeschichte

Präsentation zum Geschichtsmarketing für Mittelstand und Familienunternehmen im Rahmen einer Informationsveranstaltung der IHK Bonn/Rhein-Sieg

Daran hängt eine Geschichte

Unternehmens- und Organisationsgeschichte als Ressource und gestaltender Faktor für Werbung, Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

"Die bösen Sieben!"

Betriebliche Problemfelder und historische Unternehmenskultur

A

Museum

Das Museum als Markenartikel

Corporate Identity, Image und Marketing als Steuerungsinstrumente zukunftsfähiger Museumskultur

Vertriebene in Hessen

Museumspädagogik: Handreichungen für Lehrer und Schüler zur  Dauerausteilung. Vortrag vor den Leitern der staatlichen Schulämter Hessens; November  2004

A

Bildungsforschung

Historische Lernkulturen

Von der erzieherischen Lehrkultur zur selbstorganisierten Lernkultur? In: Was kann ich wissen? Theorie und Geschichte von Lernkultur und Kompetenzentwicklung (=QUEM-report, Heft 82). Hrsg. v. der Arbeitsgemeinschaft betriebliche Weiterbildungsforschung e.V. Berlin 2003, S. 45-178. Von Rolf Messerschmidt und Regina Grebe

Elementarschule und schulische Lernkultur um 1800

Schulwirklichkeit und Schulentwicklung; Lehrerbildung

Zwischen visionärer Euphorie und praktischer Ernüchterung

Ein historisch-systematischer Überblick zu computerbasierten Informations- und Bildungstechnologien in den vergangenen 50 Jahren. (QUEM-report, Heft 91). Hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft betriebliche Weiterbildungsforschung e.V. Berlin 2005. Von Rolf Messerschmidt und  Regina Grebe

Kompetenzlernen und Wissensgewinn mit Computer und Netz

Erschienen im QUEM-Bulletin, Heft 2, Berlin 2005, S. 8-12

Typologie computerbasierter Informations- und Bildungstechnologien

Powerpoint-Präsentation anlässlich eines Vortrags auf der Abschlusstagung "Lernen im Netz und mit Multimedia" der ABWF Berlin; Oktober 2004

A