Home / Impressum / Sitemap / Kontakt

Leistungsspektrum Philosophie Schwerpunkte Referenzprojekte Manpower Aktuelles

 

 

Geschichte und Analyse computerbasierter Bildungstechnologien

Ausstellungen
Bildungstechnologien
Lebenswege
Lernkulturen
Traditionsunternehmen
Integration
Zeitzeugen

Mit dem Ausbau computerbasierter Weiterbildung weltweit ist für die potentiellen Nutzer die Frage verbunden, welchen Informationsgewinn können diese tatsächlich bieten und welchen faktischen Kompetenzgewinn ermöglichen sie dem Lerner bzw. Nutzer? 

Dazu konzipierte Historische Dienste das Forschungsprojekt „Historische und gegenwärtige Entwicklung moderner computerbasierter Bildungs- und Informationstechnologien unter der Perspektive des möglichen Infor­mationsgewinns und der Kompetenzentwicklung“, das im Rahmen des BMBF-Programms „Lernkultur Kompetenzentwicklung“ (auch vom ESF unterstützt) gefördert wurde.

Das eigens dafür entwickelte mehrdimensionale und sehr komplexe Untersuchungsraster ermöglicht es, die auf dem Markt befindlichen Angebote dezidiert einschätzen zu können. Aus der Analyse der vorhan­denen Lerntechnologien wurde zudem eine Typologie entwickelt, die es jedem potentiellen Nutzer erleichtert, festzustellen, was einzelne Bildungstechnologien tatsächlich zu leisten vermögen und was nicht.

Studie: Rolf Messerschmidt / Regina Grebe: Zwischen visionärer Euphorie und praktischer Ernüchterung. Ein historisch-systematischer Überblick zu computerbasierten Informations- und Bildungstechnologien in den vergangenen 50 Jahren. (QUEM-report, Heft 91). Hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft betriebliche Weiterbildungsforschung e.V. Berlin 2005.

Kurzfassung: Kompetenzlernen und Wissensgewinn mit Computer und Netz 

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.