Home / Impressum / Sitemap / Kontakt

Leistungsspektrum Philosophie Schwerpunkte Referenzprojekte Manpower Aktuelles

 

 

Historische Lernkulturen

Ausstellungen
Bildungstechnologien
Lebenswege
Lernkulturen
Traditionsunternehmen
Integration
Zeitzeugen

Gab und gibt es selbstorganisierte Lernformen, die die Kompetenzent­wicklung des einzelnen Lerners umfassend voranbringen? Die Konzep­tion und Umsetzung eines entsprechend umfangreich angelegten Forschungsprojekts zur beruflichen Weiterbildung: „Historische Lernkulturen. Von der erzieherischen Lehrkultur zur selbst organisierten Lernkultur?“ wurde realisiert im Rahmen des BMBF-Programms „Lernkultur Kompetenzentwicklung“. Die aufgearbeiteten Beispiele zeigen, dass in allen Epochen verschulte und praktische Lernkulturen neben­einander existierten; diese aber durch ganz verschiedene Rahmenfaktoren geprägt sind.

Fazit der abgeschlossenen Studie: Eine hohe Handlungskompetenz des Lerners entsteht i.d.R. stets nur dann, wenn die Lernanlässe problem­lösungsorientiert sind oder aktuellen Handlungserfordernissen Rechnung tragen.

Beispiel: Elementarschule und schulische Lernkultur um 1800 

Studie: Rolf Messerschmidt / Regina Grebe: Historische Lernkulturen. Von der erzieherischen Lehrkultur zur selbstorganisierten Lernkultur? In: Was kann ich wissen? Theorie und Geschichte von Lernkultur und Kompetenzentwicklung (=QUEM-report, Heft 82). Hrsg. v. der Arbeitsgemeinschaft betriebliche Weiterbildungsforschung e.V. Berlin 2003, S. 45-178.

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.